Angebote zu "Charles" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - MoMA: Sonia Delaunay und ihre Farben
20,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque. Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon. Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: myToys
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Sonia Delaunay und ihre Farben
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque.Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon.Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Sonia Delaunay und ihre Farben
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque.Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon.Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Alan Wilder
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Alan Charles Wilder (born June 1, 1959) is a British musician, formerly of Depeche Mode. His current musical project is called Recoil, started as a side project to Depeche Mode, but when he left the latter in 1995, it evolved into Wilder's primary project. Wilder has also provided production and remixing services to the bands Nitzer Ebb and Curve. Wilder is married to former Miranda Sex Garden member Hepzibah Sessa. The couple married in 1994 and have a son, Stanley Duke, and a daughter, Paris, together. He is a classically-trained musician and renowned contemporary music producer.Wilder was born into a neither "rich nor poor" family and was raised in Acton, west London. Known by many as Depeche Mode's only trained musician, he began piano at the age of eight, through the encouragement of his parents. Later on, he learned the flute at St Clement Danes Grammar school and became a leading musician in his school bands. He was influenced musically at school by Ted Ing, a percussionist and school friend. Alan and Ted formed Cloaca, a band well regarded as ahead of its time.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Sonia Delaunay und ihre Farben
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque.Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon.Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Coco Chanel
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Sie hat die Grundlinie der Mode im 20. Jahrhundert geprägt. Sie kürzte den Rock, schuf das Badekostüm der Frau, den Modeschmuck und »das kleine Schwarze«, das ein Grundbestandteil der modernen Damengarderobe ist. Sie brachte das erste Parfum auf den Markt, das nicht nach einer Blume roch. Durch sie wurde Paris das Modezentrum der Welt: Coco Chanel. Ihre Biographie ist das Spiegelbild einer ganzen Epoche, vor allem aber die Geschichte einer Frau, die sich trotz zahlreicher Liebhaber und berühmter Freunde - Diaghilev, Cocteau, Strawinsky, Picasso, Misia Sert und Colette - bis zuletzt auf sich alleingestellt sah. Charles-Roux zeichnet ein fesselndes Porträt dieser ungewöhnlichen Frau, die 1883 als Tochter eines Hausierers in den Cevennen geboren wurde, 1913 mit Hilfe eines reichen Liebhabers ihr erstes Geschäft eröffnete, jahrzehntelang die Mode beherrschte und 1971 vereinsamt starb.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Augenblicke
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt wohl kaum weiter auseinanderliegende Welten als den Krieg auf der einen und Mode, Kunst und Philosophie auf der anderen Seite. Gerd Thieme, der als Kind den Zweiten Weltkrieg miterlebte, früh aus der DDR flüchtete und über lange Zeit als Kameramann für den NDR tätig war, ist dieses Wandern zwischen den Welten zur Natur geworden. Seine beruflichen Reisen führten ihn direkt hinein in die Kongo-Krise und in das Griechenland des Militärputsches, aber auch mit dem Designer Charles Wilp (Afri-Cola) nach Russland; er machte mit Alice Schwarzer ein Porträt über Sartre und Beauvoir in Rom und berichtete über 20 Jahre mit der unvergessenen Antonia Hilke über die neueste Pariser Mode, wo er mit den Grossen der Haute Couture zusammentraf und zu einem intimen Paris-Kenner wurde. Würden diese blossen Ausschnitte schon mehr als ein Buch füllen, ist es der Autor selbst, dessen Neugier, Vitalität und Beobachtungslust uns hineinzieht in ein spannend erzähltes Leben. Dessen künstlerische Wurzeln zeigen sich nicht nur in den vielen über das Buch verteilten Fotos, die das Erzählte illustrieren. Für den Erzähler gehören Literatur, Film und Kunst, auf die es hier ungezählte Anspielungen gibt, unbedingt zum Leben dazu. Seine grosse Lust am Wortwitz und an ironischer Kommentierung bilden denn auch ein Gegengewicht zu den kritischen Tönen an unserem medialen Zeitalter - dass sie von jemandem kommen, der weiss, wie es hinter den Kulissen aussieht, macht sie umso bedenkenswerter. Doch das trübt nicht die Fähigkeit des Autors, den Augenblick zu geniessen und im Jetzt des Daseins zu leben. Es mag vielleicht sein, wie es im Motto des Buches heisst, dass es im Leben das Glück nur als Moment gibt; von diesen Augenblicken aber hat dieses Leben so viele gesehen, dass daraus ein Leben wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Augenblicke
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt wohl kaum weiter auseinanderliegende Welten als den Krieg auf der einen und Mode, Kunst und Philosophie auf der anderen Seite. Gerd Thieme, der als Kind den Zweiten Weltkrieg miterlebte, früh aus der DDR flüchtete und über lange Zeit als Kameramann für den NDR tätig war, ist dieses Wandern zwischen den Welten zur Natur geworden. Seine beruflichen Reisen führten ihn direkt hinein in die Kongo-Krise und in das Griechenland des Militärputsches, aber auch mit dem Designer Charles Wilp (Afri-Cola) nach Russland; er machte mit Alice Schwarzer ein Porträt über Sartre und Beauvoir in Rom und berichtete über 20 Jahre mit der unvergessenen Antonia Hilke über die neueste Pariser Mode, wo er mit den Grossen der Haute Couture zusammentraf und zu einem intimen Paris-Kenner wurde. Würden diese blossen Ausschnitte schon mehr als ein Buch füllen, ist es der Autor selbst, dessen Neugier, Vitalität und Beobachtungslust uns hineinzieht in ein spannend erzähltes Leben. Dessen künstlerische Wurzeln zeigen sich nicht nur in den vielen über das Buch verteilten Fotos, die das Erzählte illustrieren. Für den Erzähler gehören Literatur, Film und Kunst, auf die es hier ungezählte Anspielungen gibt, unbedingt zum Leben dazu. Seine grosse Lust am Wortwitz und an ironischer Kommentierung bilden denn auch ein Gegengewicht zu den kritischen Tönen an unserem medialen Zeitalter - dass sie von jemandem kommen, der weiss, wie es hinter den Kulissen aussieht, macht sie umso bedenkenswerter. Doch das trübt nicht die Fähigkeit des Autors, den Augenblick zu geniessen und im Jetzt des Daseins zu leben. Es mag vielleicht sein, wie es im Motto des Buches heisst, dass es im Leben das Glück nur als Moment gibt; von diesen Augenblicken aber hat dieses Leben so viele gesehen, dass daraus ein Leben wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Coco Chanel
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sie hat die Grundlinie der Mode im 20. Jahrhundert geprägt. Sie kürzte den Rock, schuf das Badekostüm der Frau, den Modeschmuck und 'das kleine Schwarze', das ein Grundbestandteil der modernen Damengarderobe ist. Sie brachte das erste Parfum auf den Markt, das nicht nach einer Blume roch. Durch sie wurde Paris das Modezentrum der Welt: Coco Chanel. Ihre Biographie ist das Spiegelbild einer ganzen Epoche, vor allem aber die Geschichte einer Frau, die sich trotz zahlreicher Liebhaber und berühmter Freunde - Diaghilev, Cocteau, Strawinsky, Picasso, Misia Sert und Colette - bis zuletzt auf sich alleingestellt sah. Charles-Roux zeichnet ein fesselndes Porträt dieser ungewöhnlichen Frau, die 1883 als Tochter eines Hausierers in den Cevennen geboren wurde, 1913 mit Hilfe eines reichen Liebhabers ihr erstes Geschäft eröffnete, jahrzehntelang die Mode beherrschte und 1971 vereinsamt starb.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot