Angebote zu "Entwicklung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Jaan Sessel Sessel Walter Knoll
2.064,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lässigkeit de luxe – wie selbstverständlich gruppieren sich Sessel Sesselrécamiere und Polsterbank zum Sofa. Die Erweiterungen zu Jaan Living bilden weite Wohnlandschaften. Mit großzügigen Sitzflächen auf filigranem Gestell – den Kennzeichen des prämierten Programms. Die Sesselrécamiere funktioniert auch per se. Mit Ablageboard und Beistelltisch entsteht eine Insel der Inspiration und Muße. Jaan Living ist vieles – nur nicht bodenständig. Dafür ist es wahrlich zu leichtfüßig.Kosmopolitische Eleganz für modernen Lifestyle. Dieses Sofa löst ein wovon man mitunter träumen ma von einer Weichheit in die man ewig lange sinken möchte. Scheinbar schwebend breiten sich die großzügigen Lederflächen des Sofas über dem filigranen Gestell aus. In ausgewogener Harmonie von Leichtigkeit und Schwere. Chic und einladend zugleich: der lässige Look des Leders unterstützt durch die legere Federfüllung des Polsters. Für zusätzliche Bequemlichkeit während kurzer Tag-Träume und langer Lese-Abende sorgen Ablageboards in Glas oder in Sattelleder. Das Jaan Living Programm bietet auch Elemente mit größerer Sitztiefe. Das Schöne daran: Beide Varianten lassen sich einfach kombinieren. Für neue Geometrien und Szenarien. Ganz nach den persönlichen Vorlieben passend zur Architektur. Mit der Eleganz der Selbstverständlichkeit. Für zusätzliche Bequemlichkeit während kurzer Tag-Träume und langer Lese-Abende sorgen Ablageboards in Glas oder in Leder. So ist die Sonntagszeitung das Weinglas oder das iPad schnell zur Hand. Und auch zum Arrangieren von Leuchten Vasen und Kissen haben die Ablageboards die besten Voraussetzungen. Diese Rückseite ist eine Vorderseite. Lässiger geht’s nicht. Für mehr Informationen über weitere Kombinationsmöglichkeiten oder Ausführungen kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne persönlich! Bezüge und Materialien des Jaan Living Sofas Materialien prägen den Charakter von Interieurs. Wie die passende Kleidung den Auftritt eines Menschen ausmacht bestimmt der Bezug den Charme eines Möbels. Eine umfangreiche Kollektion aus Stoffen und Ledern steht für die Produkte von Walter Knoll zur Wahl. Alle Materialien folgen strengen Prüfungen auf Haltbarkeit Farbechtheit und Pflegeleichtigkeit. Sie erfüllen die Prüfkriterien für nationale und internationale Anforderungen. Aktuelle Stoffübersicht im PDF Format: Natürliche Materialien und eine kultivierte Farbigkeit zeichnen die Stoffe der Walter Knoll Kollektion aus. Die Materialzusammensetzung der einzelnen Stoffarten können Sie der PDF entnehmen. Die Auswahl für den Stuhl Liz Wood reicht von Wolle über Viskose bis hin zu reinen Baumwollstoffen. Gerne senden wir Ihnen Stoffmuster zu. Aktuelle Lederansicht im PDF Format Leder unterstreicht das Design durch die Aura des wertigen Materials. Natürliche Unebenheiten gewinnen an Charakter als Zeichen von Leben. Sie gehören zu den Merkmalen bester Lederqualitäten neben dem weichen Griff und dem geringen Farbauftrag der die Atmung erlaubt. Die Auswahl der Häute und die Entwicklung von Farben gehören zu den wichtigsten Entscheidungen für die den Sofas Jaan Living. Gerne senden wir Ihnen auch Muster zu. Produkteigenschaften Qualität Bei uns erhalten Sie ausschließlich das Original Jaan Living Sofa vom Hersteller Walter Knoll. Material Bezu Stoff oder Leder Gleiter: Kunststoffgleiter für Stein- und Teppichböden oder Filzgleiter für Holzböden Pflege Stoffbezüge können einer fachmännichen Polsterreinigung unterzogen werden. Leder: Reinigen und pflegen Sie Ihr Möbel mindestens einmal im Jahr mit einem Lederpflegemittel bei hellem Leder oder aus hygienischen Gründen (Haustiere) auch öfter. Lieferumfang 1x Jaan Living Sofa Gewährleistung 24 Monate Der kreative Kopf hinter dem Jaan Living Sofa ist das Designerteam Eoos EOOS entfaltet seine Talente im Team. Die österreichischen Designer Martin Bergmann Gernot Bohmann und Harald Gründl erkannten die besondere Synergie ihrer Gaben bereits während des gemeinsamen Studiums an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien in der Meisterklasse Design bei Paolo Piva. 1995 gründeten sie ihr gemeinsames Atelier und ihre bis heute immer weiter entwickelte Methode. Poetische Analyse nennen sie ihren Weg zur Kreativität. Über die Kultur der menschlichen Rituale befragen die Designer Sinn und Funktion von Gestaltung. So entstehen neue Konzepte in Produkt- und Retaildesign für Kunden wie Bulthaup Duravit Zumtobel Armani Cosmetics oder die Bill & Melinda Gates Foundation und Walter Knoll mit dem Jaan Living Sofa. In ihrem inspirierenden Büro in der Wiener City setzen die drei Querdenker ihre Vorstellungen um – für Projekte weltweit von Mailand bis Toronto London bis New York Berlin bis Herrenberg. Hier nämlich begannen die drei ihre Karriere 1997 mit der Faszination an der Geschichte von Walter Knoll. Der Geist der Gründer ist heute aktueller denn je: Gestalter von Lebensvorgängen. Für seine Arbeiten wurde das Team bisher mit über 130 Designpreisen ausgezeichnet; unter anderem dem Compasso d’Oro. Besondere Anerkennun Das MAK Museum für angewandte Kunst in Wien widmete EOOS 2015 eine eigene Ausstellung die Einblicke gab in den Arbeitsprozess und in das umfangreiche und vielschichte Werk der Designer. Hersteller dem Jaan Living Sofa ist die Firma "Walter Knoll" aus Herrenberg Walter Knoll gestaltet Lebensräume. Mit meisterhaftem Handwerk wertigen Materialien und einer Ästhetik von bleibender Gültigkeit. Möbel von Walter Knoll erfüllen Wünsche nach Lebensqualität. Seit über 150 Jahren. Für den internationalen Lifestyle von heute. Das Walter Knoll gilt als Möbelmarke der Moderne. Dies zeigt sich auch an dem 2012 auf den Markt gebrachten Stuhl Liz den Moderne mit besonderer Bequemlichkeit prägt. Wilhelm Knoll der Urvater der Knoll-Dynastie gründet sein „Leder Geschäft“ in Stuttgart. Weitgereister Lederfachmann: 1864 einjähriger Aufenthalt in Paris - Weltzentrum für Leder Mode und Luxuswaren. „Knoll Leder“ wird zum Markenzeichen das Württembergische Herrscherhaus ehrt Wilhelm Knoll zum „Königlichen Hoflieferanten“. Wilhelms Söhne Willy und Walter Knoll übernehmen das väterliche Unternehmen und nehmen die Sitzmöbelproduktion auf. Das Unternehmen führt den ersten Clubsessel in Deutschland ein. Mut zur Moderne: Im Alter von 50 Jahren gründet der weltgewandte Walter Knoll 1925 seine eigene Firma die Walter Knoll & Co. GmbH. Die von Walter Knoll entwickelten „Prodomo“ Modelle gelten als die ersten modernen Polstermöbel der Geschichte. 1937: Das gewachsene Unternehmen Walter Knoll zieht nach Herrenberg um. Während Deutschland nach 1945 noch vom klassischen Einrichtungsstil geprägt ist propagiert Walter Knoll die moderne Lebensweise. Sein Sohn Hans Knoll unterstützt ihn im Wiederaufbau mit dem Modell Vostra. Die Möbelmesse 1950 in Köln bedeutet den Durchbruch für Möbel von Wilhelm Knoll. Dieter Knoll übernimmt nach dem Tod seines Vaters Willy das Unternehmen Wilhelm Knoll. Der Schalensessel 369 und dem Jaan Living - bis heute ein moderner Lifestyle-Klassiker. Der Geschäftsbereich Contract entsteht in den Siebzigerjahren. Edle Chefzimmer komfortable Drehsessel anspruchsvolle Konferenzeinrichtungen sowie wertige Sofas für Foyers und Lobbys begründen erste Erfolge bei Objekteinrichtungen. Firma Walter Knoll übernimmt 1985 Wilhelm Knoll und führt unter dem Namen »Collection Wilhelm Knoll« die Produkte weiter im Sortiment. Die renommierte Möbelfamilie Benz kauft 1993 das Unternehmen Walter Knoll. Markus Benz der älteste Sohn führt seither die Geschäfte mit den Erfahrungen exzellenten Polsterhandwerks und moderner Unternehmenskultur. Seitdem expandiert das Unternehmen europa - und weltweit.

Anbieter: designwebstore
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Geschichte der Malerei
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"Die Kunstgeschichte steht nun zurzeit an einem wichtigen Wendepunkt. Denn das, was früher so hieß, war eigentlich Künstlergeschichte. Man erzählte die Biographien der Meister, reihte ihre Werke aneinander, bedachte jeden einzelnen mit einer mehr oder weniger zutreffenden Charakteristik. Doch von dem, was der Ausgangspunkt aller kunstgeschichtlichen Betrachtungen sein sollte, war nur selten die Rede: ich meine von den großen Stilwandlungen, die sich im Laufe der Jahrhunderte vollziehen. Was nennen wir Stil? In der Kunst ist Stil das nämliche, was im Leben die Mode ist: jenes allmächtige Etwas, das sämtlichen Erzeugnissen einer Zeit den Stempel aufprägt. Man kann von jedem Hut und jedem Frack mit ziemlicher Sicherheit sagen, wann sie getragen wurden. Ganz ebenso hat jedes Bild seinen Taufschein. Alles ist auf die gleiche Note gestimmt, was innerhalb der gleichen Geschmacksphase im Süden wie im Norden entsteht. Freilich vergeht eine gewisse Zeit, bis ein Hutmodell, das in Paris kreiert wird, in die Provinz gelangt. Ebenso kommen neue Stilformen in den verschiedenen Ländern nicht ganz gleichzeitig, sondern da früher, dort später zur Herrschaft. Ja, gewisse Hüte, die in Paris getragen werden, sind anderwärts überhaupt nicht möglich." [...]Richard Muther geht in dem dritten Band seiner Reihe über die Geschichte der Malerei ausführlich auf die Malerei im 18. und 19. Jahrhundert ein. Er beschreibt die Entwicklung insbesondere in den Ländern Frankreich, Italien, Spanien, Belgien, Holland, Skandinavien, Russland, Schottland, Amerika, Deutschland und Österreich anschaulich und sehr detailreich. Illustriert mit fast 600 Abbildungen nach Gemälden und Skizzen.Dieses Buch ist ein sorgfältiger unveränderter Nachdruck der längst vergriffenen Originalausgabe der zweiten Auflage von 1912.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Yves Saint Laurent - Icons of Fashion Design / ...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Yves Saint Laurent (1936-2008) war zweifellos der berühmteste, auch erfolgreichste Modedesigner unserer Zeit. Seit 1957, als er, gerade einundzwanzig, sein bejubeltes Debüt mit einer eigenen, für das Haus Dior entworfenen Kollektion gab, hat er das Phänomen Mode Jahr für Jahr in einzigartiger Weise geprägt und mit immer wieder neuen Ideen bereichert. Dieser Band, eine vom Hause Yves Saint Laurent autorisierte Schirmer/Mosel-Produktion, ist eine Festschrift besonderer Art, den wir nun, anlässlich der grossen Yves Saint Laurent-Ausstellung, die im März im Petit Palais in Paris eröffnet wird, neu auflegen. Er feiert in atemberaubenden Bildern den Siegeszug des YSL-Designs und die nicht weniger fulminante Entwicklung der Modephotographie. Yves Saint Laurents berühmteste Kreationen vom Beginn seiner Karriere bis heute sind hier in Aufnahmen der besten Modephotographen der Welt gesammelt. Richard Avedon, Horst P. Horst, Irving Penn, William Klein, Guy Bourdin, David Bailey, Helmut Newton, Lord Snowdon, David Seidner, Bruce Weber und viele andere liessen sich von der unerschöpfliche scheinenden Kreativität des Pariser Modekönigs zu photographischen Meisterleistungen inspirieren, die ihrerseits stilbildend wurden und Geschichte machten. Marguerite Duras verfasste das sehr poetische, sehr persönliche Vorwort, eine literarische Einstimmung auf das Faszinosum Yves Saint Laurent.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Coco Chanel. Die Entwicklung der Französischen ...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Design (Industrie, Grafik, Mode), Note: 1,1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Hausarbeit befasst sich mit der Entstehung der Schneiderkunst im 18. Jahrhundert und der daraus resultierenden Entwicklung der Haute Couture Mode im 19. Jahrhundert. Im ersten Kapitel wird zunächst der Begriff 'Haute Couture' definiert und erläutert. Es wird auf die Entstehungsgeschichte der Haute Couture Mode in Frankreich - im besonderen in Paris - eingegangen, des weiteren wird der immer wichtiger werdende Stellenwert der Mode aufgezeigt. Die Fragestellung, ob die Kriege sich auf die Haute Couture Mode ausgewirkt haben, wird in ebenfalls im ersten Kapitel beantwortet. Anhand von Coco Chanels Biographie wird im 2. Kapitel die Rolle des Haute Couture Designers zur der damaligen Zeit verdeutlicht - der Ruhm sowie der Fall und das Wiederauferstehen der Modeschöpferin werden berücksichtigt. In diesem Zusammenhang wird die Situation der Modeschöpfer während und nach dem 2. Weltkrieg erläutert. In einem weiteren Kapitel wird auf den Wandel der Gesellschaft sowie auf die massgebenden Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Modeunternehmen heutzutage eingegangen. Hierbei wird auf die Umkehrung von der heutigen Art und Weise, Trends zu setzten und der früheren Entstehung von Modetrends eingegangen. Zudem wird deutlich klargestellt, was sich verändert hat.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Der Ausbau der Chemie-Terminologie in Frankreic...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Jahre 1787 erhielten vier französische Wissenschaftler die königliche Druckerlaubnis für ihr Werk, das sie nach mehrjähriger Vorbereitungszeit an der Académie des Sciences in Paris vorlegten: Guyton de Morveau, Lavoisier, Bertholet und Fourcroy. Es handelte sich um die Méthode de Nomenclature chimique. Die Entdeckungen in den Wissenschaften setzten Europa in Erstaunen: Newtons Schwerkraft, die Voltaire den Franzosen erklärte, Franklins Elektrizitätslehre, die durch die Mode der Blitzableiter populär wurde, und die wunderbaren Gase der Charlières und Mongolfières, die erstmals 1783 einen Menschen in die Luft hoben. Konnte man Einwände erheben gegen das von Stahl vermutete ¿Phlogiston¿ oder das von Mesmer angenommene ¿unsichtbare Fluidum¿? Eine besondere Rolle spielten im 18. Jahrhundert terminologische Fragestellungen. Dies galt für die Bereiche der Zoologie und Botanik im selben Masse wie für die Chemie. Durch das wachsende Interesse der Bevölkerung an naturwissenschaftlichen Fragen sowie durch zahlreiche Veröffentlichungen gelang es den Wissenschaftlern, ein breites Publikum anzusprechen. Der Beginn der neuzeitlichen Chemie wird in der Regel mit dem Erscheinen der Méthode de Nomenclature angesetzt und führt zu der Frage, welche chemische Tradition bis zu diesem Zeitpunkt existierte. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass sich im 18. Jahrhundert Übergang von der Alchimie zur Chemie vollzog. Mit dieser Entwicklung waren terminologische Veränderungen verbunden. Es ist daher notwendig, auf die geheimnisvolle Sprache der Alchimisten einzugehen, bevor die Entwicklung der Chemie-Terminologie erläutert werden kann. Grundlage der neuen chemischen Nomenklatur, von der bedeutende Impulse ausgingen, war das Sprachideal des Philosophen und Sprachwissenschaftlers Etienne Bonnot de Condillac. Seine Konzeption der langue bien faite wurde von den Chemikern aufgenommen und Bestandteil ihrer nomenklatorischen Vorschläge. Der Einfluss Condillacs auf nomenklatorische Fragen in den Wissenschaftssprachen, wie sie im Zeitalter der Aufklärung aufkamen, ist unumstritten. Daher wird der Darstellung seiner wichtigsten Theorien in der vorliegenden Arbeit besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Condillacs Zeichentheorie zeigt, dass bereits im 18. Jahrhundert sprachwissenschaftlich relevante Fragen erörtert wurden. Dies steht im Widerspruch zu der These, wonach die eigentliche Sprachwissenschaft erst im 19. Jahrhundert beginnt. Neben philosophischen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Yves Saint Laurent - Icons of Fashion Design / ...
37,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Yves Saint Laurent (1936-2008) war zweifellos der berühmteste, auch erfolgreichste Modedesigner unserer Zeit. Seit 1957, als er, gerade einundzwanzig, sein bejubeltes Debüt mit einer eigenen, für das Haus Dior entworfenen Kollektion gab, hat er das Phänomen Mode Jahr für Jahr in einzigartiger Weise geprägt und mit immer wieder neuen Ideen bereichert. Dieser Band, eine vom Hause Yves Saint Laurent autorisierte Schirmer/Mosel-Produktion, ist eine Festschrift besonderer Art, den wir nun, anlässlich der großen Yves Saint Laurent-Ausstellung, die im März im Petit Palais in Paris eröffnet wird, neu auflegen. Er feiert in atemberaubenden Bildern den Siegeszug des YSL-Designs und die nicht weniger fulminante Entwicklung der Modephotographie. Yves Saint Laurents berühmteste Kreationen vom Beginn seiner Karriere bis heute sind hier in Aufnahmen der besten Modephotographen der Welt gesammelt. Richard Avedon, Horst P. Horst, Irving Penn, William Klein, Guy Bourdin, David Bailey, Helmut Newton, Lord Snowdon, David Seidner, Bruce Weber und viele andere ließen sich von der unerschöpfliche scheinenden Kreativität des Pariser Modekönigs zu photographischen Meisterleistungen inspirieren, die ihrerseits stilbildend wurden und Geschichte machten. Marguerite Duras verfasste das sehr poetische, sehr persönliche Vorwort, eine literarische Einstimmung auf das Faszinosum Yves Saint Laurent.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Yves Saint Laurent - Icons of Fashion Design / ...
37,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Yves Saint Laurent (1936-2008) war zweifellos der berühmteste, auch erfolgreichste Modedesigner unserer Zeit. Seit 1957, als er, gerade einundzwanzig, sein bejubeltes Debüt mit einer eigenen, für das Haus Dior entworfenen Kollektion gab, hat er das Phänomen Mode Jahr für Jahr in einzigartiger Weise geprägt und mit immer wieder neuen Ideen bereichert. Dieser Band, eine vom Hause Yves Saint Laurent autorisierte Schirmer/Mosel-Produktion, ist eine Festschrift besonderer Art, den wir nun, anlässlich der großen Yves Saint Laurent-Ausstellung, die im März im Petit Palais in Paris eröffnet wird, neu auflegen. Er feiert in atemberaubenden Bildern den Siegeszug des YSL-Designs und die nicht weniger fulminante Entwicklung der Modephotographie. Yves Saint Laurents berühmteste Kreationen vom Beginn seiner Karriere bis heute sind hier in Aufnahmen der besten Modephotographen der Welt gesammelt. Richard Avedon, Horst P. Horst, Irving Penn, William Klein, Guy Bourdin, David Bailey, Helmut Newton, Lord Snowdon, David Seidner, Bruce Weber und viele andere ließen sich von der unerschöpfliche scheinenden Kreativität des Pariser Modekönigs zu photographischen Meisterleistungen inspirieren, die ihrerseits stilbildend wurden und Geschichte machten. Marguerite Duras verfasste das sehr poetische, sehr persönliche Vorwort, eine literarische Einstimmung auf das Faszinosum Yves Saint Laurent.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Yves Saint Laurent - Icons of Fashion Design / ...
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Yves Saint Laurent (1936-2008) war zweifellos der berühmteste, auch erfolgreichste Modedesigner unserer Zeit. Seit 1957, als er, gerade einundzwanzig, sein bejubeltes Debüt mit einer eigenen, für das Haus Dior entworfenen Kollektion gab, hat er das Phänomen Mode Jahr für Jahr in einzigartiger Weise geprägt und mit immer wieder neuen Ideen bereichert. Dieser Band, eine vom Hause Yves Saint Laurent autorisierte Schirmer/Mosel-Produktion, ist eine Festschrift besonderer Art, den wir nun, anlässlich der grossen Yves Saint Laurent-Ausstellung, die im März im Petit Palais in Paris eröffnet wird, neu auflegen. Er feiert in atemberaubenden Bildern den Siegeszug des YSL-Designs und die nicht weniger fulminante Entwicklung der Modephotographie. Yves Saint Laurents berühmteste Kreationen vom Beginn seiner Karriere bis heute sind hier in Aufnahmen der besten Modephotographen der Welt gesammelt. Richard Avedon, Horst P. Horst, Irving Penn, William Klein, Guy Bourdin, David Bailey, Helmut Newton, Lord Snowdon, David Seidner, Bruce Weber und viele andere liessen sich von der unerschöpfliche scheinenden Kreativität des Pariser Modekönigs zu photographischen Meisterleistungen inspirieren, die ihrerseits stilbildend wurden und Geschichte machten. Marguerite Duras verfasste das sehr poetische, sehr persönliche Vorwort, eine literarische Einstimmung auf das Faszinosum Yves Saint Laurent.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Coco Chanel. Die Entwicklung der Französischen ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Design (Industrie, Grafik, Mode), Note: 1,1, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Hausarbeit befasst sich mit der Entstehung der Schneiderkunst im 18. Jahrhundert und der daraus resultierenden Entwicklung der Haute Couture Mode im 19. Jahrhundert. Im ersten Kapitel wird zunächst der Begriff 'Haute Couture' definiert und erläutert. Es wird auf die Entstehungsgeschichte der Haute Couture Mode in Frankreich - im besonderen in Paris - eingegangen, des weiteren wird der immer wichtiger werdende Stellenwert der Mode aufgezeigt. Die Fragestellung, ob die Kriege sich auf die Haute Couture Mode ausgewirkt haben, wird in ebenfalls im ersten Kapitel beantwortet. Anhand von Coco Chanels Biographie wird im 2. Kapitel die Rolle des Haute Couture Designers zur der damaligen Zeit verdeutlicht - der Ruhm sowie der Fall und das Wiederauferstehen der Modeschöpferin werden berücksichtigt. In diesem Zusammenhang wird die Situation der Modeschöpfer während und nach dem 2. Weltkrieg erläutert. In einem weiteren Kapitel wird auf den Wandel der Gesellschaft sowie auf die maßgebenden Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Modeunternehmen heutzutage eingegangen. Hierbei wird auf die Umkehrung von der heutigen Art und Weise, Trends zu setzten und der früheren Entstehung von Modetrends eingegangen. Zudem wird deutlich klargestellt, was sich verändert hat.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot